Die persischen Bäder von Kidchi befinden sich der Hauptplantagengegend der Insel nordöstlich von Stone Town, etwa 4 Kilometer von der Küstenstraße im Landesinneren. Sie wurden im Jahre 1850 von Sultan Said erbaut, der in der Nähe Land besaß. Er und seine zweite Frau Bint Irich Mirza (Schesade oder Sherazade genannt) würden hierher für Jagdausflüge und der Beaufsichtigung der Arbeit auf der Plantage kommen Das Badehaus wurde erbaut damit sie sich nach der Anreise aus der Stadt erfrischen konnten.

Weil Schesade die Enkelin des Schahs von Persien war, wurden die Bäder in der typisch persischen Art der Zeit mit auffallend dekorativer Stuckarbeit und einem unterirdischen Ofen um das Badewasser zu erhitzen erbaut. Unglücklicherweise wurde das Badehaus nicht gut gewartet und Schimmel wuchs auf vielen der Stuckarbeiten. Das Kuppeldach enthält einen Kreis aus kleinen Fenstern die aus getöntem Glas waren und ein schönes Lichtmuster auf die weißen Wände warfen. Heutzutage können Sie das Badehaus betreten und die Umkleideräume, das Badebecken und die Massagetische besichtigen.