Veranstaltungen und Festivals


Sansibar Internationaler Film Festival (ZIFF)

Das ZIFF zeigt das jährliche Festival der Dhow Länder während der ersten zwei Wochen im Juli. Das Festival feiert die Künste und Kulturen des afrikanischen Kontinents, der Golf Staaten, Iran, Indien, Pakistan und der Inseln des Indischen Ozeans, zusammen als Dhow Länder bekannt. Der Mittelpunkt des Festivals ist ein Filmprogram welches aus Konkurrenz und Außer-Konkurrenz Vorstellungen besteht. Fiktion und Dokumentarfilme und Videoproduktionen bewerben sich um die Goldene und Silberne Dhow Auszeichnungen.

Während die Teilnahme an den Konkurrenz Filmen sich auf Produktionen mit Verbindungen zu Dhow Ländern beschränkt, schließt das Festivalprogram Film/Videos aus allen Ländern ein, die sich mit Themen beschäftigen, welche die Anliegen der Dhow Länder widerspiegeln. Aktivitäten und Veranstaltungen schließen Musik, Theater, Tanz, Workshops und Ausstellungen ein. Ein weitreichendes Musikprogram begleitet das Festival mit Künstlern aus Tansania neben internationalen Darbietungen. Viele dieser Veranstaltungen finden im Old Fort (Ngome Kongwe) und in den Forodhani Gardens statt und sind für das Publikum kostenlos. Es gibst auch Workshops und Seminare für die Frauen und Kinder, und Village Panoramas, die sich über etwa vierzig Dörfer der Sansibar Inseln von Unguja und Pemba erstrecken.

Sauti za Busara Festival

Jeden Februar des letzten Jahrzehnts beher- bergte Sansibar Ostafrikas beliebtestes und mittlerweile größtes Musikfestival. Sauti za Busara (Klänge der Weisheit). Eine drei-tägige kulturelle Extravaganza des fokusierens auf das Darbieten der Vielfältigkeit der dar- stellenden Künste, die alle in der Swahili- Sprache und –Tradition ihre Wurzeln haben.

Sansibars Strand und Wassersport-Festival

Sansibars Strand und Wassersport-Festival, ein jährliches dreitägiges Festival das Strandleben, Kultur und Musik feiert. Der Hauptstandort ist Jambiani am Mfumbwi-Strand (Südostküste Sansibars). Das Festival besteht aus verschiedenen Sportarten, einschließlich Ziegenrennen, Dhow-Rennen, „Nage“ für Frauen, Strandfußball-Turnier, Strandlauf, Kajakrennen, Kitesurfen, Berührungsrugby, Tauziehen, Strand-Paintballkampf, Masai-Hochsprung, Strandvolleyball-Turnier, Mountainbike-Rennen, Seminare für Kinder, Musik von verschiedenen ortsansässigen und auswärtigen Künstlern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.zanzibarfestival.com 

Mwaka Kogwa

Die Feier dauert vier Tage, Mwaka Kogwa sieht man am besten in Makunduchi, einem Dorf im Süden von Sansibar. Der Ursprung ist zoroastrisch (eine persische Religion, älter als der Islam). Es ist eine Neujahrsfeier und einige der Veranstaltungen schließen große Freudenfeuer und Scheingefechte ein. Diese Kämpfe sind zwischen Männern, die sich mit Bananenstielen verteidigen (anstatt der Stöcke, die früher benutzt wurden) und bei diesen Kämpfen, an denen jeder teilhaben kann, werden alle Beschwerden enthüllt und reiner Tisch gemacht zum Beginn des Neujahrs. Während die Männer kämpfen, wandern die Frauen durch die Felder und singen von Leben und Liebe. Sie haben ihre beste Kleidung angezogen und werden von den Männern geneckt, sie beantworten dies mit freundlichen Beleidigungen, nachdem die Kämpfe beendet sind. Die Festlichkeiten sind von Ort zu Ort verschieden, aber die größten Veranstaltungen finden in Makunduchi statt. Das Festival fällt in das Ende Juli.

Eid-Feierlichkeiten

Eid el Fitr

Dieses viertägige Fest findet am Ende des Ramadhan statt, des Fastenmonats, und es ist das größte und anerkannteste aller Festivals in Sansibar. Es ist auch als Eid oder Sikukuu bekannt (Festtage, Festival oder Feiertag), dieses Festival schließt das Schenken und das Almosengeben ein. Das Fasten des Ramadhan soll die Menschen daran erinnern, wie das Leben deren, die weniger begünstigt sind, aussieht und die Almosen beim Eid (bekannt als Zakat-al-Fitr) sind eine Fortführung dieser Idee. Fasten und das Almosengeben sind zwei der fünf Säulen des islamischen Glaubens. Da sich der islamische Kalender vom christlichen unterscheidet, ändern sich die Tage des Ramadhan und des Eid jedes Jahr um etwa 11 Tage.

Das Festival wird der Insel mit großer Begeisterung und Pomp gefeiert. Die Inselbewohner sind in festlicher Stimmung und zu dieser Zeit werden die Verwandten und Freunde besucht. Während des Eid sieht man alle junge Mädchen in ihren neuen Kleidern und die Jungen in ihren neuen Sneakers. Die Mädchen jeden Alters tragen Kajal um die Augen und die Jungen laufen herum und feuern Spielzeugpistolen ab. Es besteht ein allgemeines Festgefühl während die Menschen von Haus zu Haus gehen und Freunde und Verwandte besuchen, traditionelles moslemisches Essen zubereiten und die Taraab Konzerte und Diskos in der Nacht besuchen.

Eid el Hajj

Eid al Hajj (auch bekannt als Eid-Al-Adha oder Eid al-Kabir) ist der Höhepunkt der Hajj-Saison während der viele Moslems auf eine Pilgerfahrt nach Mekka sich begeben. Wie der Name andeutet liegt die Hauptbedeutung dieses Festivals in der Opferung bestimmter Tiere als Gedenken an den Propheten Ibrahim (Abraham). Die Kennzeichnung des Eid al-Adha feiert Ibrahims Bereitschaft Gott zu gehorchen, indem er seinen eigenen Sohn opfert. Von Gott aufge- fordert seinen wertvollsten Besitz zu opfern wurde ihm klar dass der Traum bedeutete seinen Sohn Ismael zu opfern. Als ihm von dem Traum erzählt wurde, sagte Ismael dass es geschehen müsse wie befohlen. Als Ibrahim mit verbundenen Augen das Messer aufnahm und die Opferung durchführte, sagte eine Stimme vom Himmel herab das er hinabsehen solle. Vor ihm sah er daraufhin einen Ramm- bock liegen.

Ibrahim und Ismael überlebten beide den Test des Glaubens. Der Besucher Sansibars wird während des Festivals Zeuge der Wiederholung der Folgsamkeit Ibrahims indem Ziegen und Schafe geopfert werden. Das Fleisch der geopferten Tiere wird normalerweise in Drittel aufgeteilt, eines für dieFamilie, eines für die Nachbarn und das ver- bleibende Drittel für die Armen. Begleitet von Gebeten und Predigten, dem gemeinsamen Besuch durch Freunde und Familie, die aus- schweifenden Mahlzeiten und das geben von Geschenken, ist dieses Festival ein Zeichen der Freude auf Sansibar und kennzeichnet auch das Ende der Hajj-Saison. Viele örtliche Pilger kehren von Ihrer Pilgerfahrt zu den heiligen Städten Medina oder Mekka heim. Eid ist eine freudige Erfahrung und jeder ist feierndunterwegs.

Auf Sansibar dauert das feiern vier Tage an, viele offene Flächen in der Stadt und in den Dörfern verwandeln sich in Plätze des Festivals. Es besteht ein allgemeines Gefühl der Feierlichkeit, während Menschen von Hauszu Haus gehen um Freunde und Verwandte zubesuchen und an Taarab-Konzerten und nächt-lichen Discos teilzunehmen. In der Stadt können die Festlichkeiten bei den Mnazi Moja-Plätzen gegenüber dem Nationalmuseum oder am Kariakoo Festplatz in der Nähe der Post beobachtet werden. Da der moslemische Kalender anders als der christliche ist, ändert sich das Datum für Eid jedes Jahr um etwa 10 Tage. Überprüfen Sie also den örtlichen islamischen Kalender wenn Sie Sansibar während der Eid-Feierlichkeiten besuchen möchten.

Sansibar Kulturtag

Dieses Festival findet alljährlich am 19. Juli statt. Der Sansibar Kulturtag besteht aus kulturellen Tänzen, Straßenveranstaltungen, Taraab Vorführungen, Kunsthandwerk und Ähnlichem. Die Teilnehmer kommen aus vielen Ländern, wie Mozambique, Kenia, Komoren, Deutschland, China, Indien usw. Sansibars Kulturfestival ist in Afrika südlich der Sahara sehr beliebt.